Köhlerschildkröten 

Geochelone carbonaria     


 

Futter und Ernährung

Vorwort

Wir können hier nur das an Erfahrung weitergeben, was wir an unseren eigenen Schildkröten erfahren haben.
Als wir unsere drei Tiere bekamen, waren sie dem Tode geweiht. Angefangen hat alles mit der behinderten Salima (ihre Geschichte steht auf dieser Seite an anderer Stelle geschrieben) und zu ihr gesellten sich dann noch die beiden weiteren Malia und Tahir (so haben wir sie genannt). Alle drei waren mehr tot als lebendig, weshalb wir sie auch zu uns aufgenommen haben. Eigentlich sollten an ihrer Stelle eine andere Art bei uns Einzug halten, aber wir sind nicht unglücklich dass wir den dreien ein neues Zuhause geben konnten und vor allem .. sie am Leben halten konnten:-)

 

Das Futter

Da wir zu den Köhlerschildkröten von jetzt auf gleich gekommen sind, war da nicht viel mit Vorinformation und dergl. vorhanden. Also hiess es .. Informationen herholen wo es am schnellsten geht .. bei unseren Freunden in der ganzen Welt.
Der Tenor ging eindeutig dazu, dass die Tiere überwiegend Blüten und Früchte fressen werden.
Das war uns anfangs sehr fragwürdig, es waren die ersten Schildkröten, die Früchte fressen sollten, die bei uns waren.
Die erste Zeit haben wir ihnen zwar immer Futter angeboten, aber aufgrund ihres schlechten Allgemeinzustandes waren sie nicht in der Lage selbst zu fressen.
Als einige Wochen vergangen waren, ging eine der Köhlerschildkröten zum ersten Mal an das angebotene Futter:
Mango und Papaya .. das waren die ersten Früchte die alle drei einstimmig befürworteten.
Eine der Schildkröten (die die am schlimmsten dran war) verweigerte jegliche Art von Grünfutter, Obst und Gemüse .. sie frass die ersten Wochen nur fleischliches. Das hat sich dann aber von alleine wieder einreguliert und sie frisst heute genau das, was die anderen auch fressen:-)

Solche Experimente sollte man NIEMALS mit Jungtieren bzw. Nachzuchten die in menschlicher Obhut aufgewachsen sind machen! Wir sind der Überzeugung, dass ein Wildfang schon selbst weiss, was er braucht und was er fressen sollte. Das hat sich dann auch bestätigt.

Die erste Zeit wurde vom Grünfutter überhaupt nichts angerührt. Die Tiere waren aber auch so abgemagert, dass sie diese Zusatzproteine und Zucker durchaus benötigt hatten.

Nach und nach hat sich die Futterpalette die angenommen wurde immer weiter vergrössert.

Heute sind wir dabei, dass sie folgendes fressen:

Früchte:
Mango, Papaya, Melone (Cantaloupe), Kiwi, Kaktusfrüchte, ganz selten mal eine Banane (wird nicht so sehr verehrt wie angenommen), Apfel, Birne
Die Früchte werden bei uns alle geschält wegen der Schadstoffe die sich auf den Schalen ansiedeln.

Wiesenkräuter:
Löwenzahn, Spitzwegerich, Wegwarte und alle anderen Wildkräuter die Sie z.B. auf www.schildifutter.de finden.

Blüten:
Hibiskusblüten (vom winterharten Roseneibisch und vom echten Hibiskus), Schönmalvenblüten und Blätter, Rosenblüten, Apfelblüten. Kirschblüten, Wegwartenblüten, Kürbisblüte, Zucchiniblüte, Gurkenblüte, auch die Blüten der geschossenen Salate werden sehr gerne gefressen.

Kultiviertes:
Romanasalat, Endivie, Radicchio, Chicoree,  Möhren, Kapuzinerkresse auch mal ein kleines Stück Gurke oder Zucchini

Pilze:
Die werden sehr gerne im Herbst von unseren Köhlerschildkröten gefressen.

Fleischliches:
ca. alle 4-6 Wochen bekommen unsere Köhlerschildkröten eine kleine Portion Fleisch zu Fressen. Das ist für sie wie es aussieht der absolute Hit.
Würmer (Regenwürmer), Kellerasseln, Hähnchenbrustfilet, Rinderherz, Fisch, teils auch mal ein wenig Hundefutter (hier haben wir uns beschräkt auf das, was es nur beim Tierarzt gibt . nieren- und leberdiät für Hunde .. das schmeckt den Köhlern auch sehr gut und es ist einfach besser .. wenn schon Fertigfutter .. dann ausgewähltes und nur ganz selten einmal!)

Laut Andy Highfield (und anderen) wurden wir darin bestätigt, dass Köhlerschildkröten teils bis zu 70% Früchte in der Natur zu sich nehmen!
Von daher haben wir auch keinerlei Bedenken mehr, wenn unsere Früchte und Blüten zum Fressen bekommen :-)

 

Welche Vielfalt man für die Köhlerschildkröten am Futter zusammenstellen kann sieht man auf www.schildifutter.de unter den Rubriken:
Wildkräuter, Obst, Gemüse/Salate, fressbare Zimmerpflanzen, Pilze, Futtertiere, Futterergänzungen

Wie bei allen Arten gilt gerade auch für die Köhlerschildkröte, die ja ein wirklich breites Futterspektrum hat:
Abwechslung ist angesagt!